Video Content: Der schnellste Weg um HOCHWERTIGE INHALTE zu produzieren

More...

Videomarketing braucht Video Content - Wie du den Extra-Aufwand klein hältst und trotzdem hochwertige Inhalte lieferst

Wenn du dich entschieden hast, Video Content zu produzieren, um Videos in deiner Marketingstrategie zu nutzen, bist du einen Schritt weiter die meisten Freelancer und Unternehmer.

Wunderbar!


Wenn du auch die nächste Hürde nimmst, wirst du deinen Konkurrenten im Marketing um Meilen voraus sein.

Viele geben die Idee des Videomarketing wieder auf,

  • weil sie nicht wissen, welchen Video Content sie produzieren sollten oder
  • weil sie glauben, nicht genug Zeit und Ressourcen zu haben, um neben dem Tagesgeschäft auch noch zum Filmemacher zu werden

Dieser Artikel hilft dir, beide Herausforderungen anzunehmen und zu meistern. Du wirst eine Content Strategie entwickeln, mit der du immer hochwertige Inhalte erstellst und dabei effizient arbeiten kannst.

Hebelwirkung: Warum deine Expertise alle deine Marketingaktivitäten potenziert

Wissen mit Hebelwirkung für Video Content

Der schnellste Weg, um Video Content zu produzieren, ist dein Wissen. 

Dein Wissen ist dein mächtigster Hebel, mit dem du die Wirkung deines Marketings potenzieren kannst.

Dein Erfahrungen und Kenntnisse machen dich wertvoll. Egal, ob es Wissen über dein Produkt ist oder über deinen Service, du lieferst Informationen über deine Branche, die andere noch nicht wissen. Damit hilfst du deinen Interessenten und Kunden, Lösungen zu finden.

Das hat eine enorme Hebelwirkung auf alle anderen Marketingaktivitäten deiner Firma.

Mit nur einem Insider-Tipp in einem Video kannst du deinen Kunden zeigen, dass du weißt, wovon du redest und dass sie dir vertrauen können. Wertvoller Video Content, der Probleme löst und inspiriert, festigt deinen Expertenstatus in deiner Nische.

Wenn du also schnell damit starten willst, Videos zu produzieren, zapfe das Wissen an, das du schon hast und präsentiere dich als der Experte, der du schon bist.

Dein Wissen ist dein Hebel! (Wenn andere davon erfahren)

three arrows up

Die 5W-Formel, mit der du eine herausragende Video Content Strategie entwickelst

Die Hebelwirkung deines Wissen hängt entscheidend davon ab, ob du die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe gewinnst und sie zu treuen Fans machen kannst.

Du kannst natürlich ein Buch oder einen Blog schreiben, um dich als Experte zu positionieren, aber Videos verstärken deinen Hebel um mindestens das Zehnfache, weil die Leute lieber Filme gucken, als Texte zu lesen​​.

Dabei hilft dir die 5W-Formel:

Fünf W-Fragen, mit denen du immer wieder spannenden Video Content kreierst, auf den dein Publikum sehnsüchtig wartet.

1. Wie sieht dein Erfolg mit Video Content aus?

Wenn du weißt, wie der Erfolg deiner Video Content Strategie aussieht, kannst du dich darauf konzentrieren, Videos zu erstellen, die diesen Erfolg beschleunigen.

Erfolgsszenarien könnten sein:

Einer neuer Kunden kann es kaum erwarten, mit dir zu arbeiten, weil er den Inhalt und den Wert deiner Videos liebt.

Ein Konferenzveranstalter meldet sich bei dir und sagt, er hätte dich auf YouTube gesehen und würde sich freuen, wenn du bei seiner Veranstaltung sprechen würdest.

Ein Hersteller aus deiner Branche ruft dich an und fragt, ob du ein Video über sein Produkt machen würdest (und dich dafür bezahlt).

Wie sieht dein Erfolgsszenario aus?  Plane deinen Video Content mit dem Ziel, dein Szeanrio zu erreichen.

Wenn Sie also mehr Kunden bekommen willst, erstelle mehr Videos, die deinen Kunden bei der Beantwortung von Fragen und dem Lösen von Problemen helfen.

2. Wer gehört zu deinem Publikum?

Ich möchte Menschen helfen, mit Videomarketing den Erfolg ihres Unternehmens voran zu treiben. Meine Publikum könnten Gründer und Geschäftsführer sein, aber auch Filmemacher oder Vertriebler.  

Wer genau ist mein Publikum?

Mein Publikum sind Freelancer und KMU, die Onlinemarketing betreiben und dabei auch Videos einsetzen. Diese engagierten Unternehmer wollen ihre Marke mithilfe von Videomarketing ausbauen. Deshalb produziere ich Video Content, der ihnen dabei hilft.

Wer ist dein Publikum?

Identifiziere dein konkretes Publikum und mache Videos für diese Menschen. 

3. Welche Art Content kannst du regelmäßig produzieren?

Egal, welche Art Videos du produzieren willst, du musst sicher stellen, dass du regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen kannst.

Falls du wöchentlich ein neues Video hochladen willst, halte es von der Technik her einfach. Schreib ein Script und stell dich vor die Kamera. Ein aufgeräumter Hintergrund und Tageslicht vom Fenster reicht völlig. Halte es einfach und sei authentisch. Wenn du Hundetrainer oder Heilpraktiker bist, machen dich Greenscreen und andere aufwändige Aufnahme- und Schnittttechniken nicht zu einem besseren Experten.

Willst du monatlich ein neues Video veröffentlichen, hast du womöglich mehr Zeit für ausgefeilte Tutorials, aufwändigen Schnitt oder besondere Drehorte. 

Wichtig ist, dass du konsistent publizieren kannst und dein Publikum mit dir rechnen kann.

4. Wie bekommst du Zuschauer für deinen Video Content?

Du kannst Videos an unterschiedlichen Stellen im Marketingprozess einsetzen und verschiedene Arten von Zuschauern ansprechen.

Am Anfang musst du die Aufmerksamkeit neuer Zuschauer gewinnen, die dich noch nicht kennen. Sorge mit einem spektakulären YouTube Thumbnail dafür, dass du ganz oben in den YouTube Vorschlagslisten auftauchst.

Danach kannst du Sympathie und Vertrauen aufbauen (Abonnenten gewinnen) und hast wiederkehrende Besucher und begeisterte Fans, die deine Inhalte in ihren Netzwerken teilen.

Am Ende des Marketingprozesses geht es um Umsatz (Conversion). Diese Videos sind für Zuschauer, die dich kennen und dir vertrauen (und die du hoffentlich in deiner Emailliste hast).

5. Was ist dein Call-to-Action?

Was sollen die Leute nach dem Anschauen deiner Videos tun? Du darfst sie niemals ohne Handlungsaufforderung stehen lassen, sonst klicken sie Videos anderer Experten an, anstatt deine Fans und Kunden zu werden.

Typische Call-to-Actions sind

  • Schau dir weitere Videos zu diesem Thema an! (Genau benennen)
  • Lade dir den kostenlosen Ratgeber herunter!
  • Melde dich zum Webinar an!
  • Komm in meine Facebook Gruppe!

3 einfache Tools, um täglich (nebenbei) neue Video-Content-Ideen zu finden, die deine Zielgruppe interessieren

videocontent wow

Du hast dir vorgenommen, regelmäßig neuen Video Content zu veröffentlichen.

Du willst schnell ein neues Script für dein nächstes Video schreiben, aber hast nicht viel Zeit, um neue Ideen zu recherchieren. Und du willst JETZT sofort den Entwurf schreiben, aber weißt nicht, was du deinen Fans erzählen sollst? 

Was machst du, wenn dir die Inspiration zu neuem Video Content fehlt?

Dann öffnest du deine persönliche Ideen-Quelle, aus der du jederzeit neue Inhalte kreieren kannst.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, neue Ideen zu sammeln, im folgenden zeige ich dir zwei, für die du dir nicht extra Zeit nehmen musst. Sie sind für alle Arten von Content nützlich.

Lass die Tools nebenbei laufen, sie liefern dir täglich neue Inspiration. Du musst die Ideen nur einsammeln und in einer Content-Liste abspeichern. 

1. Keywords Everywhere Browser Addon

Keywords Everywhere ist ein tolles Browser Add-On für Chrome und Firefox.

Wenn du in der Google Suche einen Begriff eingegeben hast, erscheinen auf der linken Seite wie gewohnt die Suchergebnisse. Auf der rechten Seite listet dieses Add-On weitere relevante Suchbegriffe auf.

Keywords Everywhere Suchergebnis "video content"

Das Geniale ist, dass du eine Liste mit Suchbegriffen bekommst, nach denen die Leute suchen, die sich für dein Thema interessieren. 

So erhältst du unzählige Ideen für weitere Artikel oder Videos.

Du kannst die Vorschläge mit Copy&Paste in deine Ideenliste übertragen oder als csv-Datei abspeichern. 

Keywords Everywhere ist in der Grundversion kostenlos. In der Bezahl-Variante zeigt dir das Add-On neben den Suchbegriffen auch die Anzahl der Suchanfragen und weitere Kennziffern an. Es läuft bei der Google Suche, aber auch bei YouTube, Amazon, Ebay und anderen Suchmaschinen.

2. Google Alerts

Google Alerts ist eines der beliebtesten Tools, um Beiträge im Internet zu identifizieren, die zu deinem Thema veröffentlicht werden. 

Alles, was du brauchst, ist ein Google Account und diese Anleitung.

google-alerts-videocontent

Google Alerts ist das perfekte Werkzeug, wenn du

  • neue Trends in deiner Branche frühzeitig erkennen willst
  • wissen willst, was die Konkurrenz zu deinem Thema veröffentlicht
  • mitbekommen willst, wenn etwas über dich oder deine Firma veröffentlicht wird (Reputation)

Du musst den Google Alert für jeden Suchbegriff, der dich interessiert, einmal einrichten und wirst dann jedesmal per Email informiert, wenn etwas zu diesem Keyword veröffentlicht wird. 

Dabei gibt es verschiedene Einstellungen, wie oft du benachrichtigt werden willst und ob die Suche auf bestimmte Content-Formate beschränkt werden soll. 

3. Frage-Antwort Portale

Auf Frage-Antwort Portalen stellen die Nutzer Fragen zu allen möglichen Themen. Du kannst dort regelmäßig nachschauen, welche Fragen zu deinen Keywords gestellt wurden. Oder du lässt dir Email-Nachrichten schicken, wenn passende Fragen gestellt wurden.

So bekommst du einerseits ganz nebenbei mit, was deine Zielgruppe interessiert. Andererseits geben andere Nutzer Antworten, die du als Inspiration für deinen Video Content nutzen kannst.

Das Geniale daran ist, dass du zu häufig gestellten Fragen deine Antworten in Form von Videos produzieren kannst, die du bei YouTube und auf deiner Webseite veröffentlichst. Dann beantwortest du auf dem Portal diese Fragen und setzt einen Link zu deiner Webseite dazu, wo der Leser noch mehr Details erfahren kann. 

Es gibt verschiedene Frage-Antwort Portale.

Ich nutze GuteFrage.net und Wer-Weiss-Was.de für den deutschsprachigen Raum, außerdem Quora.com für die weltweite Suche nach neuen Ideen. Quora gibt es in verschiedenen Sprachen, im deutschen Teil poste ich Antworten, im englischen Teil hole ich mir zusätzliche Inspiration.

Wie du einen systematischen Video-Content-Plan erstellst

videocontent strategie

Um regelmäßig neuen Video Content zu produzieren, der den Interessen deines Publikums gerecht wird, brauchst du einen Plan.

Überrasche deine Zuschauer mit aktuellen Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen, anstatt wahllos Videos rauszuhauen, die keinen interessieren.

Ein Video Content Plan hat mehrere Vorteile:

  • du kannst die wichtigsten Themen und Keywords systematisch abdecken
  • du kannst konsistent publizieren
  • du kannst die Texterstellung besser outsourcen
  • du vermeidest Chaos oder Wiederholung von Inhalten
  • du sparst Zeit

Wann immer du auf neue Ideen kommst, sortiere sie in Listen. Wie in einer Bibliothek kannst du in deiner Ideen-Liste eine Systematik erstellen, in die du deine Inspirationen schnell und gut sortiert einfügen kannst. 

Formuliere eine erste Titel-Idee und speichere darunter Notizen, Screenshots und Links zu diesem Thema ab. Wenn du später zu diesem Titel ein Video machen willst, die die Hälfte der Recherchearbeit schon getan und du kannst in 30-60 Minuten einen ersten Entwurf schreiben.

Mit einem konsistenten Produktionsplan lieferst du immer, was dein Publikum braucht 

Wenn du regelmäßig kreative sammelst und systematisch aufbewahrst, kannst du den Aufwand enorm reduzieren, den es braucht, um hochwertigen Video Content zu erstellen. 

Egal, ob du ganz am Anfang stehst und überlegst, mit welchem Thema du beginnen sollst oder ob du schon eine Menge Videos veröffentlicht hast und nicht weißt, wie du weitermachen sollst - mit einer systematisch aufgebauten Ideen-Liste und einem konsistenten Produktionsplan hast du immer die nächsten Produktionen im Blick. Du kannst die Erstellung von Scripten vereinfachen oder outsourcen.

So lieferst du immer Video Content, der deiner Zielgruppe wirklich dient und wonach dein Publikum sucht.

Neueste Beiträge zu Video Content und Videomarketing


Cathrin Kilian
 

Cathrin Kilian hilft Unternehmern, ihre Reichweite im Internet zu vergrößern, bekannter zu werden und neue Kunden zu gewinnen - durch Webvideos, die begeistern und Videomarketingstrategien, die gewinnen. In den letzten Jahren hat sie fast 100 Erklärfilme für verschiedene Unternehmen in unterschiedlichen Branchen realisiert.

>