2

Lizenzfreie Bilder kostenlos? Darauf musst du achten.

Lizenzfreie Bilder kostenlos zu nutzen – das spart Geld, kann aber ganz schön schief gehen. Denn was nichts kostet, sollte man mit Vorsicht gebrauchen, vor allem im kommerziellen Bereich – und die Abmahnanwälte lauern überall.

Am Ende kann es richtig böse werden.

Immer wieder kommt es zu teuren Abmahnungen, weil auf Webseiten und in Videos Bilder verwendet werden, ohne die entsprechenden Rechte zu besitzen.

Vor einigen Tagen bin ich selbst beinahe in eine Abmahnfalle getappt.

Keine Lust zu lesen? Hier den Text anhören:

 

| Open Player in New Window

Lizenzfreie Bilder kostenlos – eine gute Idee?

Es gibt viele Webseiten, auf denen du lizenzfreie Bilder kostenlos runterladen kannst und frei verwenden darfst. Ich war damit bisher immer recht vorsichtig, bis ich von einem erfahrenen Online-Marketer den Tipp bekam, pixabay.com zu nutzen.

Bei pixabay laden die Nutzer eigene Fotos hoch und stellen sie der Allgemeinheit kostenfrei zur Verfügung. Im Allgemeinen können diese Bilder uneingeschränkt und auch kommerziell genutzt werden.

Ich habe dort selbst ein paar meiner eigenen Fotos hochgeladen. Für jedes Foto, das ich bekommen habe, hab ich auch eins gegeben. Das ist mein Verständnis von Geben und Nehmen.

Soweit alles gut.

Bis ich per Zufall eine  gefährliche Täuschung entdeckte

Ich hatte bei Pixabay dieses Foto runtergeladen:

lizenzfreie bilder kostenlos

Also, genau genommen, nicht exakt dieses Foto (dieses hier habe ich ganz ordentlich lizensiert).

Irgendwie hatte ich bei diesem Foto ein komisches Gefühl, es kam mir zu perfekt vor. Ich dachte, so ein krasse Bild würde ich verkaufen, aber nicht verschenken. Wer weiß, ob damit alles in Ordnung ist.

Weil ich unsicher war, suchte ich bei Fotolia.de* nach einem ähnlichen Bild, das ich mit gutem Bauchgefühl verwenden könnte.

Ich fand dort einen Feuer-Fotokünstler*, der hunderte Fotos dieser Art zum Verkauf anbot – unter anderem das Foto von Pixabay!

ALARM. Was war da los?

Ich fragte den Betreiber von pixabay, was das zu bedeuten hat und wer da von wem das Foto geklaut hat – denn es waren ganz klar Bilder von ein und demselben Urheber.

Lies selbst die Antworten:

kostenlose lizenzfreie bilder 1

kostenlose lizenzfreie bilder 2

lizenzfreie bilder kostenlos 1

lizenzfreie bilder kostenlos 2

Für mich heißt das:

Finger weg von kostenlosen lizenzfreien Bildern. Keiner kann dir garantieren, dass dort tatsächlich die Urheber ihre eigenen Bilder hochladen. – Außer ich natürlich. Meine Fotos, die ich bei Pixabay hochgeladen habe, kannst du bedenkenlos verwenden, das garantiere ich dir als Urheber.

Schau dir auch das Video dazu an.

Welche Alternativen gibt es?

1. Eigene Fotos kosten irre viel Zeit

Zu 100% sicher bist du nur, wenn du selbst der Urheber bist. Aber wer kann schon für zig Blogartikel oder Videos alle Fotos oder Grafiken selbst anfertigen? Das kostet nicht nur Zeit, dafür braucht man auch ein bisschen Talent.

2. Stockfotos kosten irre viel Geld

Es gibt eine Menge Anbieter, bei denen man sehr gute Grafiken, Fotos und auch Filmmaterial kaufen kann. Dort bist du rechtlich auf der sicheren Seite, weil diese Portale eine Versicherung gegen den Missbauch bieten, den ich dir im Pixabay Beispiel beschrieben habe.

Aber lizensierte Bilder sind ziemlich teuer, ein Foto für den neuen Blogartikel kostet 3-10 Euro und für ein paar Sekunden Filmmaterial legt man in der Regel mindestens 50 Euro hin.

3. Hole dir 4.500 Lizensierte Bilder für 1 Cent das Stück

Es geht auch günstig und trotzdem sicher. Du kannst hier klicken und 4.500 hochwertige Fotos für weniger als 50 Euro* bekommen. Du bekommst diese Fotos sogar mit Developer-Lizenz. Solche Schnäppchen sind wirklich nicht leicht aufzuspüren.

Ich verwende diese Bilder selbst in meinen Blogartikeln und Videos und habe keine Angst mehr vor Abmahnungen.

Fazit

Lizenzfreie Bilder kostenlos zu verwenden, ist verführerisch, weil man kein Geld ausgeben muss, um einen Blogartikel mal eben ein bisschen aufzupeppen. Aber nicht alles, was lizenzfrei veröffentlicht wird, ist tatsächlich lizenzfrei. Es lässt sich kaum nachvollziehen, ob derjenige, der ein Foto anbietet, wirklich als Urheber die Rechte dazu besitzt.

Auf der sicheren Seite ist man nur, wenn man eigene Bilder verwendet oder Stockfotos einkauft. Stockfotos sind teuer, aber es gibt diese Alternative: 4.500 Fotos für ca. 1 Cent pro Stück*

 

In diesem Beitrag enthaltene Links

Meine eigenen Fotos bei pixabay.com

Fotolia.de*

Feuer-Fotokünstler*

4.500 hochwertige Fotos für weniger als 50 Euro*

 

Video Traffic Tricks

Gratis E-Book: 7 Video Traffic Tricks

7 YouTube Tricks, mit denen du sofort mehr Video-Aufrufe bekommst und mehr Besucher auf deiner Webseite.

Der sechste Trick ist ziemlich unfair.

Cathrin Kilian
 

Cathrin Kilian hilft Unternehmern, ihre Reichweite im Internet zu vergrößern, bekannter zu werden und neue Kunden zu gewinnen - durch Webvideos, die begeistern und Videomarketingstrategien, die gewinnen. In den letzten drei Jahren hat sie mehr als 50 Erklärfilme für verschiedene Unternehmen in unterschiedlichen Branchen realisiert.

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments

WARTE!

Sichere dir das Gratis-Ebook und entdecke
7 TRICKS, mit denen du sofort mehr Zuschauer und damit mehr Besucher auf deiner Webseite bekommst.

Geh nicht mit leeren Händen.

Der sechste Trick ist ziemlich unfair.

Good  work!